„Mysteriöser Tankerunfall“ aufgeklärt

der japanische Öltanker M-Star

derstandard.at berichtete:

Mysteriöser Tankerunfall im Persischen Golf

US-Marine: haben keine Schiffe in der Region, wo japanisches Schiff beschädigt wurde

Laut Angaben der Hafenbehörden in Fujairah (Vereinigte Arabische Emirate) wurde der japanische Supertanker „Star M“ in der Nacht auf Donnerstag durch eine Seemine oder durch eine Kollision mit einem U-Boot beschädigt. Ein Besatzungsmitglied wurde durch herumfliegende Glasscherben verletzt. Das Schiff, das mit 270.000 Tonnen Rohöl aus Quatar und Abu Dhabi beladen ist, war auf dem Weg nach Japan. In ersten Meldungen war von einer Riesenwelle die Rede, die die „Star M“ getroffen haben soll. Laut Angaben der Reederei Mitsui OSK berichten aber mehrere Besatzungsmitglieder, sie hätten eine Explosion gesehen und einen lauten Knall gehört.

Nun hat sich eine Gruppe namens „Abdullah Azzam Brigaden“ zu dem Anschlag bekannt. Auf einem Bekennerschreiben auf der Seite ansar1.info heisst es dass sie mit der Bekanntgabe warteten, damit die an der Operation beteiligten „zurück in ihre Basen“ kommen könnten.

Weiters führte die Gruppe aus dass die Strasse von Hormuz, wo der Anschlag stattfand, eines der am besten bewachten Seegebiete der Welt ist und trotzdem konnten sie „mit Allahs Hilfe“ die Sicherheitsvorkehrungen durchbrechen. Sie sagten das die Mainstreammedien darüber schweigen würden, weil dies einen starken Anstieg der Ölpreise zur Folge hätte. Sie sagten das es eine „Märtyreroperation“ war mit dem Namen „die Schlacht von Omar Abul-Rahman“. (ein islamischer Gelehrter der in den USA im Gefängnis sitzt)

Quelle: ansar1.info

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: