Brüssel: Serben vs. Muslime

In Kämpfen vor und nach dem AnderlechtPartizan Belgrad Champions League Qualifikations Match, wurden 2 serbische Fans ernsthaft verletzt.
Die Fans forderte eine Gruppe jugendlicher Immigranten neben dem Brüssel Süd Stationen heraus.
Zwei Serben wurden schwer verletzt. Einer von ihnen ist auf der Intensivstation auf dem St. Peters Spital und sein Leben ist in Gefahr. Laut letzten Meldungen ist er hirntot. 

Eine Gruppe von ungefähr 400 Serben stieg am Donnerstag in Brüssel ab, und zwar nicht nur für das Match. Die Serben waren gekommen um mit Muslimen zu kämpfen. „Der Hass der Serben gegen die Muslime ist immer noch groß, 15 Jahre nach dem Krieg gegen die bosnischen Muslime“, heisst es aus einer Polizeiquelle. Die Serben wurden schwer verprügelt. Abgesehen vom ersten „Opfer“, verlor ein anderer Mann ein Auge und ein dritter wurde im Gesicht verletzt.

Quelle: http://islamineurope.blogspot.com/
Original

Advertisements

2 Antworten

  1. Im Namen Allahs,,
    Das jeder einzelne Muslim begreifen und im Hinterkopf behalten muss. Denn es erklärt den alten Konflikt zwischen den Gläubigen und den Ungläubigen, der im Laufe der Geschichte bestand und sich immer wieder wiederholt

    Baarakallahu fiikum wa dschazaakumullahu khairan

  2. im namen allahs,
    die muslime in europa müssen anfangen, das kämpfen zu erlernen ( ringen, judo, thaiboxen, boxen, freefight, karate, stockkampf, schützenvereine gründen usw.)
    es ist wirklich an der zeit das die muslime hier in europa anfangen ihren wohl ernährten körper von der couch zu erheben und zu lernen wie man kämpft ( natürlich nur zur selbstverdeidigung).
    salam ualaikum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: