Schockierende, aber zu erwartende Umfrage

Eine aktuelle Studie der deutschen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
Für die Erhebung wurden insgesamt 2.400 Personen im Alter von 14 bis 90 Jahren befragt.

Na dann Mahlzeit!

  • 58,4%: „Muslimen soll die Religionsausübung erheblich eingeschränkt werden“
  • 75,7% denken das in Ostdeutschland
  • 35% machen sich große Sorgen, dass sich der Islam in ihrer Gesellschaft zu sehr ausbreitet
  • 37% : „ein Deutschland ohne Islam währe besser“
  • 40%: „seit der Debatte um Thilo Sarazzins Buch, kann man sich trauen, den Islam zu kritisieren“
  • 10% wünschen sich wieder eine Diktatur
  • 33% halten ihr Land für überfremdet
  • 20% können mittlerweile Rechtsextremen Parolen etwas abgewinnen (vor 2 Jahren waren es 5% weniger)
  • 25% wünschen sich „eine Starke Partei, welche die Volksgemeinschaft zusammenhält“
  • 10% sehnen sich nach einem „Führer, der Deutschland zum Wohle aller mit einer harten Hand regiert“ und halten eine Diktatur für „eine bessere Staatsform“
  • 17,2%: „auch heute noch sei der Einfluss der Juden zu groß“
  • 10,3%: „der Nationalsozialismus hatte auch seine guten Seiten“
  • 30%: „Ausländer kommen nur, um den Sozialstaat auszunutzen“
  • 30%: „man sollte Ausländer wieder in ihre Heimat schicken, wenn Arbeitsplätze knapp sind“
  • 30% halten Deutschland durch „die vielen Ausländer“ bereits „in einem gefährlichen Maß überfremdet“


Psychologische wie ökonomische Ursachen sind die Triebfeder des Trends in Richtung extrem rechts.

Die Angst vor dem Abrutschen

Die Wirtschaftskrise hätte, heißt es in der FES-Studie, Existenz- und Abstiegsängste verstärkt. Besonders die Mittelschicht fürchte sich vor einem Abrutschen in die Armut. Chauvinismus und Ausländerfeindlichkeit seien als „Mechanismen der Selbstaufwertung und Fremdabwertung“ Gegenstrategien, und zwar quer durch alle Bevölkerungsschichten. Von dieser Warte aus gesehen scheint es auch nicht verwunderlich, dass in den neuen Bundesländern mit höherer Arbeitslosigkeit und größerer Armutsgefährdung der Trend noch stärker ist als im Westen.

Extrempositionen in diese Richtung seien jedoch keineswegs ein Phänomen am „Rand“ der Gesellschaft, so Nora Langenbacher von der FES. Keine gesellschaftliche Gruppe sei dagegen „immun“. Im Gegenteil: Rechtsextreme Einstellungen fänden sich „in besorgniserregendem Maße in der Mitte der Gesellschaft“ – in Ost- wie Westdeutschland, bei Frauen wie Männern, in allen Altersklassen, Parteien, unter Gewerkschaftsmitgliedern und sogar Kirchenangehörigen.

Quelle: ORF

  • Das heisst, dass auf Grund von Wirtschaftskrise und ständiger Angstmache und Propaganda der Medien gegen den Islam, Muslime entweder bald aus den europäischen Ländern geschmissen werden, oder ihren Islam aufgeben müssen.
  • Parteien wie die FPÖ (welche bei der aktuellen Wien Wahl fast ein Drittel der Wählerstimmen bekamen) werden aufsteigen.
  • Individuen wie Geert Wilders und Co. werden wie Pilze aus dem Boden schiessen und immer stärkeren Zulauf gewinnen, bis sie die politische Macht alleine ausüben.
  • Gemäßigte Stimmen und Parteien werden immer seltener, denn je islamfeindlicher die Linie, desto mehr Stimmen gewinnt man für sich.


Und so wie es aussieht, kann die Prognose schon bald Realität sein, dass schon ab 2012 die Vertreibung der Muslime beginnen wird.

Eingesperrte Muslime, vielleicht bald Realität...
Eingesperrte Muslime, vielleicht bald Realität…

 

 

2.120. Weder die Juden noch die Christen werden mit dir zufrieden sein, bis du ihrem Glaubensbekenntnis folgst. Sag: Gewiß, Allahs Rechtleitung ist die (wahre) Rechtleitung. Wenn du jedoch ihren Neigungen folgst nach dem, was dir an Wissen zugekommen ist, so wirst du vor Allah weder Schutzherrn noch Helfer haben.

22.40. jenen, die schuldlos aus ihren Häusern vertrieben wurden, nur weil sie sagten: „Unser Herr ist Allah.“ Und wenn Allah nicht die einen Menschen durch die anderen zurückgehalten hätte, so wären gewiß Klausen, Kirchen, Synagogen und Moscheen, in denen der Name Allahs oft genannt wird, niedergerissen worden. Und Allah wird sicher dem beistehen, der Ihm beisteht. Allah ist wahrlich Allmächtig, Erhaben.

Advertisements

2 Antworten

  1. Warum kommen Menschen in ein Land, in dem ihnen eine solche Ablehnung entgegenschlägt?

  2. Was passiert wenn ein Türke mit deutschem Pass(was soll das sein?), ein Serbo-Montenegriener und anderer Türke einen deutschen von hinten (wie mutig ihr Männer ohne Ehre) überfallen und fast totschlagen?

    Sie verhöhnen das Opfer, ihre asozialen und fürchterlich dummen Angehörigen zeigen was wirklich in Ihnen steckt (nichts ausser Generationen an Inzucht) und dann wundern sich die Schwarzköppe mit und ohne deutschen Pass ,das hinter vorgehaltener Hand über 80% der Deutschen mit echten deutschen Vorfahren sie „raus aus Deutschland “ haben wollen?

    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/720913-neustebeitraege/auslaenderkriminalitaet-ein-deutsches-tabuthema

    Haut ab in eure Heimatländer, hört auf durch eure Anwesenheit und den Diebstahl deutscher Arbeitsplätze das größtre Kulturvolk der Welt zu unterwandern und seid gewiß wir sind mit 6 Millionen Juden fertig geworden, wir werden es auch mit 2 Millionen Türken, Arabern und Ex-Jugoslawen. Diesmal allerdings so, das die Welt uns auf die Schulter klopft.Thilo hat Recht

    Abu Saiid: Diesen Kommentar habe ich veröffentlicht um manchen Leuten zu zeigen wie hasserfüllt unsere Feinde sind, solche ähnlichen Kommentare bekommen wir oft nicht nur ein paar mal. Der Holocaust an Muslimen ist im Kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: