2% „Erfolgsquote“

David Kilcullen (ehemaliger Berater vom Terrorführer Patraeus von 2006-2008) schildert in einem Kommentar in der NYT, dass die Drohnenangriffe, die beinahe täglich in Pakistan geflogen werden, seit 3 Jahren 14 hochrangige Kämpfer getötet hätten. Andererseits sind pakistanischen Quellen zufolge über 700 Zivilisten getötet worden.

Das macht dann 50 Zivilisten für einen Kämpfer, eine „Erfolgsquote“ von 2%. Wenn man hierbei überhaupt von Erfolg sprechen kann.
Dennoch lügen wie immer die Kuffar und die US-Kindermörder sprechen von Präzisionsangriffen und preisen die hervorragende Trefferquote der Drohnen.

Aber: hinter jedem getöteten Zivilisten steht eine Familie, welche inshaALLAH die Gräueltaten der USA und deren pakistanischen Verbündeten erkennt, und sich den Taliban anschliesst.

Advertisements

2 Antworten

  1. ja subhanAllah – in dem Dokumentarfilm „Wenn Amerikas Präsidenten lügen-War made easy“ (wir haben vor Kurzem darüber berichtet), berichten sie auch von den zivilen Opfern im Irakkrieg und geben dies mit 90% ! an. Im ersten Weltkrieg waren es bloß 10% (zivile Opfer)….

  2. jo aber eigentlich was neues erzählt er nicht nur die dummleute wollen es sowieso nicht wissen hauptsache sie haben genug 40% gehirnvernebler und anderes
    wie bei den römern brot und spiele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: