Nächster Taghuut bald in Saudi-Arabien?

15.000 Demonstranten in Kairo

Bei gewalttätigen Zusammenstößen im Zuge der regierungskritischen Proteste in Ägypten sind zwei Demonstranten sowie ein Polizist ums Leben gekommen. Das erklärten Rettungs- und Sicherheitskräfte. Laut Polizei hatte einer der Demonstranten Atemprobleme und starb, nachdem er Tränengas eingeatmet hatte. Der andere sei von einem Stein getroffen worden.

Der Polizist starb den Angaben zufolge während der Protestkundgebung in der Hauptstadt Kairo. Der Beamte sei von einem Stein am Kopf getroffen worden. Kreisen zufolge sollen in der Stadt 60 Menschen beim Einsatz von Tränengas verletzt worden sein.

Polizeiaufmarsch in KairoReutersRund 15.000 Demonstranten gingen in Kairo auf die Straßen.

Heftigste Proteste seit 30 Jahren

Inspiriert von den Protesten in Tunesien hatten am Dienstag in Ägypten Tausende Menschen für den Rücktritt des seit drei Jahrzehnten regierenden Staatschefs Hosni Mubarak demonstriert. Die Proteste gegen die Regierung waren die heftigsten seit dem Amtsantritt von Mubarak. Viele Ägypter beklagen Armut, Arbeitslosigkeit und steigende Preise. Zuvor war der tunesische Präsident Zine el Abidine Ben Ali nach wochenlangen Protesten ins Exil nach Saudi-Arabien gegangen.

Demonstrant reißt ein Bild von Präsident Hosni Mubarak von einer Plakatwand in AlexandriaReutersDie Demonstranten protestieren für den Rücktritt Mubaraks.

Mehrere Gruppen der Opposition hatten zu dem „Tag der Revolte gegen Folter, Armut, Korruption und Arbeitslosigkeit“ aufgerufen, der mit dem „Tag der Polizei“ zusammenfiel, einem Feiertag zu Ehren der Sicherheitskräfte. Allein in Kairo nahmen nach Polizeiangaben rund 15.000 Menschen an den Protesten teil. Ihnen gegenüber standen 20.000 bis 30.000 Polizisten.

Quelle

Alhamdulillah! Macht Dua dass Allah taala diesen Aufstand auf alle arabischen und muslimischen Länder ausweitet und dass Er taala zu guter letzt  seinen gottesfürchtigen Dienern die Befehlsgewalt gibt, damit sie mit dem Quran und der Sunnah regieren mögen und den Unterdrückern ein Ende setzen! 

Hier ein Video von einem der Proteste:

 http://english.aljazeera.net/news/middleeast/2011/01/20111251711053608.html

Und es gibt angeblich schon Gerüchte dass der Sohn Mubaraks (sollte  der Nachfolger seines Vaters  als Präsident werden) und seine  Familie sich bereits nach Grossbritannien abgesetzt haben wAllahu alam

http://www.examiner.com/foreign-policy-in-national/breaking-president-s-son-and-family-have-fled-to-the-uk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: