Amerikanischer Terrorist vor Moschee gestoppt

Ein amerikanischer Terrorist ist mit einem mit Sprengstoff beladenen Wagen vor eine der größten Moscheen der USA gefahren und wollte sein Auto dort parken. Zu diesem Zeitpunkt waren ca. 500 Muslime zu einem Totengebet dort versammelt.

Gottseidank hat der Vollidiot kurz vor seiner Tat in einer Bar darüber gesprochen und somit konnte er gestoppt werden. In den Medien hat man davon so gut wie nichts gehört.

Stellt euch vor ein Muslim wäre mit einem sprengstoffbeladenen Auto vor eine Kirche während der Sonntagsmesse gefahren. Dann würden wir für 2 Tage nichts anderes in den Medien hören.

Advertisements

2 Antworten

  1. salamwuailaikum wr wb,

    Subhanallah, diese verdammten kuffar. die dennken auch,das sie sich alles erlauben können.
    ich frag mich nur, was für eine strafe er am tage des gerichts bekommen würde/wird.
    und das die medien schweigen ist wohl auch schon zu routine geworden.
    akhi 2 tage wären gut, sie jammern schon seit 10 jahren und werden es weiterhin tuen, medial …. .

    wasalam wuailaikum wr wb.

  2. ‚Lustig‘ nur, dass man davon so wenig in den Median mitbekommt.
    Klickt mal z.B. auf google news – normalerweise rappelvoll mit Meldungen, wenn es wieder schöne (vermeintlich) negative Sachen über den Islam zu berichten gibt. Aber jetzt?
    Von dieser Sache habe ich bisher nur im Internet was dazu gehört..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: