„„Juden“ wurden durch „Muslime“ ersetzt“

Finnische Nazis setzen auf Hitlers Parteiprogramm

Die nach Zulassung als politische Partei strebende „Nationalsozialistische Arbeiterpartei Finnlands“ (NSFAP) hat ihr Parteiprogramm direkt von Adolf Hitler übernommen. Laut einem heute im schwedischsprachigen „Hufvudstadsbladet“ (Onlineausgabe) erschienenen Artikel wurden an Hitlers Programmpunkten für die NSDAP lediglich geringfügige Änderungen vorgenommen.

„Juden“ wurden durch „Muslime“ ersetzt. Statt der Todesstrafe für „volksschädliche Tätigkeiten“ verlangten die Neonazis lediglich die Ausweisung aus Finnland. Als finnische Staatsbürger will die NSFAP lediglich Personen „mit kulturellen, Blut- oder Schicksalsbanden“ zur Nation akzeptieren.

Das von „Hufvudstadsbladet“ zitierte Programm war bereits heute nicht mehr im Internet auffindbar. In ihrem offiziellen Ansuchen präsentierte die Gruppierung um ihren „Führer“ Pekka Luoma offenbar eine wesentlich zahmere Variante ihrer Zielsetzungen. Das Ansuchen wurde vom finnischen Patent- und Registeramt vorerst dennoch zur Ergänzung zurückgestellt.

Registrierungsentscheidung in zwei Wochen

Unter anderem sei zu klären, was die potenzielle Extremistenpartei unter dem Begriff „Nationalsozialismus“ verstehe. Außerdem weise das Ansuchen Mängel juridisch-technischer Natur auf, sagte ein Vertreter des Helsinkier Registeramts gegenüber „Hufvudstadsbladet“.

Die Entscheidung der Registrierungsbehörde wird in zwei Wochen erwartet. Sollte die Genehmigung erteilt werden, muss die NSFAP 5.000 Unterstützungsunterschriften sammeln. Danach könnte sie sowohl bei Regional- als auch bei Parlamentswahlen in Finnland antreten.

Quelle

Advertisements

Eine Antwort

  1. Naja subhanallah was erwarten wir Muslime eigentlich? Wir tun ja nichts dagegen, dass wir genauso erniedrigt werden wie die Juden…la hawla wa la quwwata ila billah.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: